Kategorien
Events

Pilsator + Eiersalat (vegan)

Der ungewöhnliche Abend @ Ida Nowhere

FREIBIER! von 19:30 bis 20:30
veganer Eiersalat und Klassenkampf nach Art des Hauses

Selbstverständlich mit:

Super Mario Bros Challenge/
Die funny Art von Klassenkampf

Was soll das denn jetzt schon wieder?

Bei Pilsator + Eiersalat (P + E) erproben wir den Klassenkampf. Alle reden eh davon die ganze Zeit … also warum nicht mal ausprobieren?

Wir prüfen die Klassenverhältnisse in einer interaktiven Umgebung. Bei Freibier und veganem Eiersalat bilden sich zwangsläufig Klassenunterschiede heraus. Diese werden vom P + E Team notiert und die Teilnehmenden werden in verschiedene Klassen eingeteilt. Widerspruch muss erst bewiesen werden.

Doch damit nicht genug:
Irgendwer ruft natürlich zum Klassenkampf!

War ja klar… Zum Glück haben das P + E Team und Ida Nowhere für solche Situationen eine passende Methode entwickelt, den Klassenkampf auf eine funny Art auszutragen.

Hinweis: Es muss kein Alkohol getrunken werden, um am Klassenkampf teilzunehmen!
Geheime und offene Umfragen ermöglichen die Teilnahme, die auch proaktiv gefordert werden darf!

Um den Wettkampf möglichst ausgeglichen zu gestalten, werden diverse Disziplinen eingesetzt, die nach klassentypischen Kategorien für eine gerechte und realistische Auseinandersetzung sorgen. Fair Play und so.

In der Super Mario Challenge* werden nicht nur die Reflexe und Retro-Kenntnisse geprüft, sondern auch strategisches Wissen abgefragt. Achtung: Strafbonus. Hinzu kommt das Argumente-Tennis, in dem die Klassen ihre Teamfertigkeiten gegenüber den Standards ihrer Gegner*innen unter Beweis stellen. Das Querschnittsquiz fragt nach dem Weltwissen: von Gala bis Gramsci.

Die Performance allein reicht jedoch nicht aus! Das Plebiszit entscheidet mit, welche Klasse sich in dieser Runde durchgesetzt hat und den werthaften Warenpreis erhält. Bis zum nächsten Klassenkampf einen Monat darauf kann die Klasse frei damit verfügen.

Ein außergewöhnliches Erlebnis der Selbst – und Weltreflexion für alle.

Keine Sorge, Adorno kommt bestimmt auch mal vor…


Ab jetzt jeden 4. Freitag im Monat bei Ida Nowhere!

27. Januar 2023

Beginn: 18:00
Freibier: 19:30 bis 20:30
Eiersalat: durchgängig
Klassenkampf: 20:30 bis 22:00

Moderation: die ausgeglichene Gesellschaft.
Musikalische Unterstützung: Pilsator Chor

Eine Produktion von: dadaistisches bauhaus 2023

*ja, auf einem NES von 1987

Kategorien
Events

IfC | Andrea Messner: Black out oder Zurück in die Zukunft

Am Freitag, 17. Juni ab 19 Uhr begrüßen wir wieder das Institut für Chaos. Die Störung geht weiter, doch lest am Besten selbst…

17.06.2022, 19:30 Uhr:
Andrea Messner | Black out oder Zurück in die Zukunft

In den letzten Jahren wird vermehrt über die mangelnde Sichtbarkeit bestimmter Gruppen in der kanonischen Geschichtsrekonstruktion, in Schulbüchern, durch Denkmäler und Straßennamen – sowie über die impliziten und expliziten Folgen davon – diskutiert. Bücher werden geschrieben und umgeschrieben. Statuen werden gestürzt und aufgebaut. Prominent hat zuletzt die Black-Lives-Matter-Bewegung die tiefgreifende Verbindung zwischen geschichtlicher Erinnerung und aktuellen Anerkennungszusammenhängen adressiert.

Welche Geschichte wir uns erzählen, geht über unser Verständnis der Vergangenheit hinaus. Was erinnert wird, hat – im doppelten Sinne – Bedeutung für die Gegenwart. Geschichte ist ein umkämpftes Feld. Seit jeher wurden Versuche unternommen, sich aktiv und widerständig in das Rekonstruktionsgeschehen der Geschichte einzuschreiben und die hegemoniale Geschichtsaneignung mit ihren Legitimationszusammenhängen infrage zu stellen. Diese Versuche sind nicht nur in die Vergangenheit blickende historiographische Bemühungen, sondern zielen auch auf eine Veränderung für die Gegenwart, in der sie formuliert werden; sie zielen auf eine Perspektiv- bzw. Haltungsverschiebung, auf Wandel. Jenseits jedes Geschichtsrevisionismus werden der kanonisch erinnerten „Geschichte“ „Gegen-Geschichten“ gegenübergestellt mit der Intention zu stören, verstören, zerstören.

An diesem Abend wollen wir eine kleine (Wieder-Entdeckungs-)Reise von der biblischen Figur der Eva zu Black-Lives-Matter unternehmen und anhand einiger Fallbeispiele gemeinsam der Frage nachgehen, warum eine andere Interpretation der Geschichte auch einen anderen Blick auf die Gegenwart einfordert; wie die Wieder-Entdeckung und Re-Lektüre historischer Figuren ein emanzipativer Störfaktor gegenwärtiger Unterdrückungsverhältnisse sein kann; was das Erinnern von „Gegen-Geschichte(n)“ vermag.

Bio

Andrea Messner hat Philosophie, Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte in München, Rom, Berlin und St. Andrews studiert. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied des GRKs Normativität, Kritik, Wandel, wo sie in ihrer Doktorarbeit das kritische Potential von „Gegen-Geschichte(n)“ untersucht. Nebenbei arbeitet Andrea als freie Übersetzerin; in Kürze erscheint im Freigeist Verlag Berlin das von ihr ins Deutsche übersetzte Buch Dostojewski. Philosophie, Roman und religiöse Erfahrung des italienischen Philosophen Luigi Pareyson.

Zum Institut für Chaos:

Nach zwei Jahren der Entsagung ist das Institut für Chaos endlich wieder zurück mit einer neuen Veranstaltungsreihe. In diesem Jahr wollen wir uns mit dem Phänomen der Störung auseinandersetzen. Das oft negativ konnotierte Konzept führt uns an die Grenzen der Normalität und erlaubt es uns, einen reflektierenden Blick auf unsere gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen zu werfen. Wir fragen nach der Konstitution der Störung und wollen versuchen, zu verstehen, warum manche Dinge als Störung bezeichnet werden und andere nicht. Was drückt das Phänomen der Störung konkret aus? Was wird eigentlich gestört? Sind Störungen ausschließlich negativ zu verstehen? Gemeinsam mit Expert*innen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachrichtungen wollen wir diesen Fragen einmal im Monat auf den Grund gehen. Im Anschluss an die Vorträge sind alle eingeladen den Abend bei einem gemeinsamen Getränk an der Bar ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf euch. Und: wer nicht gestört werden möchte, ist schon gestört.

Kategorien
Archive

PERFORMATIVE FRIDAY!

Starting on December, every first friday of the month at Ida Nowhere, Dadaistisches Bauhaus is gonna host a performance night.

further information:
http://performative-friday.tumblr.com

+++++++++++++++++++++

Ab Dezember veranstaltet Dadaistisches Bauhaus einen Performance Abend jeden ersten Freitag des Monats in Ida Nowhere.


 

First issues program

Installation/ Happening:

andigun

andigun

virtual crucifiction

An interactive virtual installation featured by Guru Gunnesh:

Become your own personal Jesus and receive instant redemption just by raising you arms (no religious memberships needed).

Learn the concept of convexHull( contours[i], hull[i], false ) and the awesome convexityDefects( contours[i],hull[i], convDef[i] ) !
God is inside the holy code and he/she/it will see you through their single eye.

https://www.facebook.com/GuruGunnesh?fref=ts


 

Performance:

Taryn McGovern
taryn

greenhouse

“greenhouse” is an ongoing physical research based on the process of photosynthesis. It is an improvisational score, investigating questions of intake, reaction, synthesis, and exuberance. I imagine this work as a practice in coming alive.

http://tarynmcgovern.squarespace.com/new-gallery/2014/8/17/greenhouse


 

Performance:

Barbara Berti

Bau #1

barbara_berti

A piece for interactive audience

„A sound we hear almost every day. A sound to communicate and activate emotions, play with the scale of empathy and volumes of intentions.“

Movements are sound, that activate intentions. Thoughts are sounds creating rooms, spaces where new energy is engage.

https://barbaratopi.wordpress.com/

 


 

Doors open: 19:00 // Installation running
Performances start: 20:30

 

Kategorien
Archive

Master. Bation.

Master. Bation.


Master. Bation.

Contrasexual. Solo loving. Control freak.
Involves erotic readings and performance about submission, instruction, and blindfolding.
Crotchtails and Dip.


 

Master. Bation.
Eine Performance der besonderen Art: Sexy (erotische) Lesungen und Handlungen, die sich mit Themen der Unterwerfung, Anweisungen und Maskierung beschäftigen. Dazu gibt es spezielle Drinks und Dips.

 

Die Ida öffnet wie gewohnt um 18:00 Uhr. Die Performance beginnt um 20:00 Uhr.

Kategorien
48 H Neukölln Archive

Raum für nachhaltige Verdrängung / 48 Stunden Neukölln

Raus aus der Realität, rein in die Wirklichkeit!

raum_fuer_nachhaltige_verdraengung

Ida Nowhere wird für 48 Stunden zur sozialen Katharsis, zur Stadt in der Stadt zur überwundenen Krise, zum Ei im Kolumbus. Es wird geschachert, gescheitert und protestiert, betrogen, geschworen und manipuliert.
Die Gäste haben die Möglichkeit selbst als Großinvestor eine Autobahn, ein Einkaufszentrum oder ein Milliardengrab auszuheben – jedoch sollte man sich auf Widerstand gefasst machen! Denn die Mitstreiter_innen verfolgen unter Umständen ganz andere Ziele und werden Ihnen Steine in den Weg legen: von der Spontan-Demo bis zur Sitzblockade – die Menschen wechseln ihre Perspektiven, wie manche Leute Ihre Unterwäsche, und schlüpfen so in neue Rollen.
Wer es schafft Räume erfolgreich zu gentrifizieren, oder erfolglos selbiges verhindert, wird mit einem Ticket in Idas Wunderland belohnt. Dort ist vieles anders: Investoren schaffen Gemeinwohl, Banken teilen, das Geld wächst auf der Straße, gedüngt von Hundkot in zu 99% abbaubaren Beuteln. Im Bunga-Bunga-Zirkus tanzen nackte Tatsachen und Berluskowsky wird der Chef-Grillo. Die Akteure – also Sie & Du – können in selbstgeschaffener Atmosphäre Kleinst-Performances erleben und dabei ihre Ausdrücke eindrücken, sowie Pläne zur Verdrängung der parallelen Wirklichkeit schmieden.
Bei einem Freibier aus dem Fingerhut planen wir nachhaltige Weltrevolutionen, oder auch nicht – denn nicht jeder Perspektivenwechsel ist ein Erfolg, manchmal muss man eben in das saure iPad beissen und wird zum Spülen verdonnert.
Kommen Sie vorbei und zeigen Sie Berlin wie man Flughäfen richtig macht!

Spielen Sie Idas offizielles Browserspiel zum Event:


Für Sie geöffnet zu folgenden Zeiten:

  • Fr., 14. Juni: 19 – 22h
  • Sa., 15. Juni: 14 – 22h
  • So., 16. Juni: 14 – 19h

PROGRAMM IM WUNDERLAND:

Freitag 14. Juni

  • 20:00 – 22:00 Uhr:
    coming soon…

Samstag 15. Juni

  • 15:00 – 17:00 Uhr:
    Pedro Oliveira „I Buried Paul“
    IBP is the musical monster of Pedro Oliveira, a brazilian designer and musician currently based in Berlin. Guitar Textures meet David Lynch-like soundscapes, with a hint of bad vibes. Paul is dead and smells funny.
    http://iburiedpaul.bandcamp.com
  • 17:00 – 18:30 Uhr:
    coming soon …
  • 19:00 – 21:00 Uhr:
    Valentin Peitz & Wera Buck
    kurz-info: multimedial performance (lackiertes Holz, Stoff, Kunsthaar, Schraube)
  • 21:00 – 22:00 Uhr:
    coming soon

Sonntag 16. Juni

  • 15:00 – 17:00 Uhr:
    Hannes Hölzl – „digitale Vergessen“ – Datenreinigung: ein Dienstleistungsberuf mit Zukunft.
    multimediale Vorstellung eines Berufsbildes mit dem neuen Blick auf Vergangenes.Es gibt noch 30’000 Ordner aufzuräumen beim Datendienst Detmold. Diesmal stammt die Festplatte von Gastprofessor Hoelzl von der UdK: hunderte Stunden Audiomaterial, tausende Bilddateien; fast alles unveröffentliches Originalmaterial; man darf gespannt sein.
  • 17:00 – 19:00 Uhr:
    Georg Friedrich Kammerer
    „Georg Friedrich Kammerer liest erotische Sonette von Friedrich Schlegel“
  • immer wieder:
    Kinobox
    presented by Julius Lankes, Larissa Tyroller und Zora Rux

Realisiert mit finanzieller Beteilgung des Bezirksamts Neukölln

Kategorien
Archive

VOM NEGATIV ZUM POSITIV

Workshop

VOM NEGATIV ZUM POSITIV
Sei dein eigener Fotoautomat

Am 20. & 21. April 2013 habt ihr die Möglichkeit bei Ida Nowhere die Photografie vom Motiv bis zum Abzug zu erfahren. Zieh mit einem Photografen durch den Kiez, lerne deinen Film zu entwickeln und mache selbst Abzüge deiner Bilder.

ANMELDUNG

  • Wo?
    Ida Nowhere, Donausstr. 79, 12043 Berlin
    (Öffnungszeiten: Donnerstag: 17.00 – 22.00 Uhr und Samstags: 14.00 – 22.00 Uhr)
  • Wie viel?
    Unkostenbeitrag: 25 Euro (im Preis mit inbegriffen ein SW-Kleinbildfilm, Chemikalien und 3 Blatt A4 Papier)
  • Wie?
    Einfach an einem der oben genannten Tage vorbeikommen, an der Bar fragen und beim Rest helfen wir.
  • Bis wann?
    Anmeldefrist: 7. April 2013, es sind nur acht Plätze verfügbar
  • Das braucht ihr:
    Eine analoge Kleinbildkamera

DETAILS ZUM WORKSHOP

1. Photographie

Ein professioneller Photograph bringt dir die Grundlagen (analoger) Schwarz-Weiss-Photographie bei. Angefangen bei Grundlagen wie Einstellung von Blende, Belichtungszeit und Fokus, über praktische Themen wie Motivwahl, Arbeit mit Licht und Bildkomposition, bis zu fortschrittlicheren Themen wie der Erstellung von Serien.

Beide Photographen werden mit einem Rahmenthema arbeiten, näheres zu den Themen bald hier.

2. Filmentwicklung

Wenn der Film voll ist, geht es erst los! Im zweiten Teil des Workshops zeigen wir dir, wie du deinen Film selbst entwickelst und führen dich in die chemischen Grundlagen der Schwarz-Weiss-Entwicklung ein.

3. Bildauswahl & Analyse

(nähere Infos bald)

4. Fotoentwicklung

Vom Film zum Abzug: Im vierten Teil gehts darum wie aus dem Negativ ein Positiv wird. Anmischen der Chemie, Verwendung eines Vergrößerers und nicht zuletzt die Entwicklung des Abzuges schließen den Workshop ab. Denn am Ende steht immer noch: dein eigenes Bild.

BEGLEITPROGRAMM

Kaffeekränzchen

Damit für ausreichend Stärkung nach dem 1. Teil gesorgt ist, gibt es am Samstag eine Stunde lang Kaffee und Kuchen bevor es mit der Filmentwicklung weitergeht.

Abendprogramm

Wer nach der Filmentwicklung noch nicht genug hat, kann gerne bei der Ida bleiben. Wie jeden Samstag gibt es auch diesmal ein musikalisches Abendprogramm, für die Hungrigen steht VoKü (Volksküche) auf dem Herd und für Getränke (gegen Spende) ist ebenfalls gesorgt.

Tauschfrühstück

Eine geliebte Tradition bei Ida Nowhere, ist das Tauschfrühstück so simpel wie schön: jeder bringt was mit, alle haben zu Essen. Teilnahme ist nicht verpflichtend, wer nicht kommt ist selbst Schuld.

ABLAUF / ORGANISATORISCHES

Samstag, 20.04.

  • Treffen um 11.30 in der Ida Nowhere, Donaustr. 79, Neukölln
  • 12-15 Uhr Photographie
  • 15-16 Uhr Kaffeekränzchen
  • 16-19 Uhr Filmentwicklung
  • ab 20 Uhr Abendprogramm mit Volksküche und musikalischer Untermalung

Sonntag 21.04:

  • um 11 Uhr Tauschfrühstück
  • 12-15 Uhr Bildauswahl und Analyse
  • 15-19 Uhr Fotoentwicklung


Anmeldung bitte an:  duka [ät] ida-nowhere.com

Kategorien
Archive

Subbotnik – Frühjahrsputz – ab 12h

Achtung — Frühjahrsputz ….  ab Mittags schon! IDA BRAUCHT DICH!

subbotnik_20130316

Ida macht die Küche clean, Benni räumt den Laden auf!

Am 16. März ist es wieder soweit: Ida bittet zum Tanz, mit Besen und Schrubber.
<strong>Ab 12:00 Uhr treffen wir uns zum gemeinsamen Frühjahrsputz.</strong> Der Wintermief soll raus und die Ida frisch und hübsch gemacht werden. Dazu brauchen wir Eure Hilfe, denn wie Ihr ja alle wisst ist die Ida ganz ganz schmutzig. Wir arbeiten in Teams, so dass es nicht ganz so langweilig wird.
Nach getaner Arbeit stehen kühle Erfrischungen bereit und eine leckere Vokü wird gekocht, damit alle satt und zufrieden den Abend in geselliger Runde an der Vereinsbar ausklingen lassen können.

Wir freuen uns auf Euch!

Kategorien
Archive

Blind-Preview & Sprach-Battle

Sprache(n) mal anders kennenlernen?

Am Samstag 23. Februar bieten wir euch ab 19 Uhr die Möglichkeit Sprache als Unterhaltung wahrzunehmen!

Blind-Preview und Sprach-Battle von 19-22 Uhr

Wollt Ihr einen noch unveröffentlichten Kurz-Dokumentarfilm über Neukölln sehen und ein neues Spiel mit Kinderbildern und 5 Sprachen testen. Teams spielen um Nudelpunkte und Überraschungen gegeneinander. Oder schauen sie einfach nur zu, was passiert. Oder sind sie zufällig Sprachexperte für Deutsch, Französisch, Englisch, Arabisch oder Türkisch: Dann wird der Spaß noch größer

Im Film und im Spiel findet ihr überraschende Lösungen.

 

Kategorien
Archive

dada_hipster_gymnastik 2. (new years edition)

UNGLAUBLICH! SPEKTAKEL! ASTREIN!
+++++++++++++++++++++++++++++++
dada_hipster_gymnastik 2. (new years edition)

am 05.01 2013 in IDA NOWHERE um 20.00

Na, über die Feiertage zuviel gemampft? Dann geht es dir wie vielen anderen auch!

Doch keine Sorge! claVius brigagadius kann dir helfen den Winterspeck wegzutanzen! dada_hipster_gymnastik geht in die zweite Runde! In der new years edition erwarten dich erneut fantastische Dancemoves, fullminate Diskoposen und fertilierende Dauerextase! Diesmal gibt es neben dem Workoutprogramm weitere Sensationen!

+ Dance_karaoke
+ Tanzwettbewerb in allen Disziplinen!
+ DADA_BURLESQUKE! (in nackt, ab 18!)

wie immer in diskotorischer Umgebung, wie immer mit kalaidischen Bewegungen!

Also, mach mit, sei fit! (Sportdress von Vorteil!)
—–dance tonite, revolution tonite! (KRETON)

Kategorien
Archive

Herzl-Karten Meisterschaft & HARTZ4-Weihnachtskrippe

 

Luja! Am Samstag, den 15. Dezember wird es auch noch in der Ida weihnachtlich!

Herzl-Karten Meisterschaft & HARTZ4-Weihnachtskrippe ! Komm 1mal, bekomm 2:

 

~~~~~~~~ ∫∫∫∫∫∫ ~~~~~~~

Herzl-Karten Meisterschaft

Karten dübeln, gfälligst a Partie obareissn???

Willst du Herzl Meister werden???

kommenden Samstag, 15.12 (ab 18:00) findet die erste Herzlmeisterschaft statt!!!

> Anmeldung via info@ida-nowhere.com

> Regeln > http://www.allekartenspiele.de/herzeln.html

> Workshop/Training Do, 13.12 ab 18:00

> Der Gewinner bekommt einen limitierten pieces of berlin print

 

~~~~~~~~ ∫∫∫∫∫∫ ~~~~~~~

HARTZ4-Weihnachtskrippe

 

Hartz4 Krippenbau

Während die Einen bei Leberkäse und Glühwein Karten spielen, basteln die Anderen eine HARTZ4-Weihnachtskrippe.

Geplant ist folgende Objekte zu bauen: einen Plattenbau-Stall, einen Säufer-Lidl, ein doppel-deutsches Wohnzimmer mit Bierbauch und Fernseher. Vor der Türe stehen die heilgen Drei Steuereintreiber mit Ochs und Esel (Burschikowski und Wowi sind angefragt). Ein Autobahnkreuz rundet die Szenerie ab.
Geplant ist außerdem ein dadaistisches Krippenspiel, das in oder auf (wahrscheinlich vor) der gemeinsam gestalteten Krippe stattfinden soll.

Bringt Lametta, Lichterketten und Alditüten mit!

PS: Wir suchen auch noch ein Jesuskindlein!