Freie Irrationale Universität / BEUYS!3000

Recent posts

Raum für nachhaltige Verdrängung / 48 Stunden Neukölln

Raus aus der Realität, rein in die Wirklichkeit!

raum_fuer_nachhaltige_verdraengung

Ida Nowhere wird für 48 Stunden zur sozialen Katharsis, zur Stadt in der Stadt zur überwundenen Krise, zum Ei im Kolumbus. Es wird geschachert, gescheitert und protestiert, betrogen, geschworen und manipuliert.
Die Gäste haben die Möglichkeit selbst als Großinvestor eine Autobahn, ein Einkaufszentrum oder ein Milliardengrab auszuheben – jedoch sollte man sich auf Widerstand gefasst machen! Denn die Mitstreiter_innen verfolgen unter Umständen ganz andere Ziele und werden Ihnen Steine in den Weg legen: von der Spontan-Demo bis zur Sitzblockade – die Menschen wechseln ihre Perspektiven, wie manche Leute Ihre Unterwäsche, und schlüpfen so in neue Rollen.
Wer es schafft Räume erfolgreich zu gentrifizieren, oder erfolglos selbiges verhindert, wird mit einem Ticket in Idas Wunderland belohnt. Dort ist vieles anders: Investoren schaffen Gemeinwohl, Banken teilen, das Geld wächst auf der Straße, gedüngt von Hundkot in zu 99% abbaubaren Beuteln. Im Bunga-Bunga-Zirkus tanzen nackte Tatsachen und Berluskowsky wird der Chef-Grillo. Die Akteure – also Sie & Du – können in selbstgeschaffener Atmosphäre Kleinst-Performances erleben und dabei ihre Ausdrücke eindrücken, sowie Pläne zur Verdrängung der parallelen Wirklichkeit schmieden.
Bei einem Freibier aus dem Fingerhut planen wir nachhaltige Weltrevolutionen, oder auch nicht – denn nicht jeder Perspektivenwechsel ist ein Erfolg, manchmal muss man eben in das saure iPad beissen und wird zum Spülen verdonnert.
Kommen Sie vorbei und zeigen Sie Berlin wie man Flughäfen richtig macht!

Spielen Sie Idas offizielles Browserspiel zum Event:


Für Sie geöffnet zu folgenden Zeiten:

  • Fr., 14. Juni: 19 – 22h
  • Sa., 15. Juni: 14 – 22h
  • So., 16. Juni: 14 – 19h

PROGRAMM IM WUNDERLAND:

Freitag 14. Juni

  • 20:00 – 22:00 Uhr:
    coming soon…

Samstag 15. Juni

  • 15:00 – 17:00 Uhr:
    Pedro Oliveira “I Buried Paul”
    IBP is the musical monster of Pedro Oliveira, a brazilian designer and musician currently based in Berlin. Guitar Textures meet David Lynch-like soundscapes, with a hint of bad vibes. Paul is dead and smells funny.
    http://iburiedpaul.bandcamp.com
  • 17:00 – 18:30 Uhr:
    coming soon …
  • 19:00 – 21:00 Uhr:
    Valentin Peitz & Wera Buck
    kurz-info: multimedial performance (lackiertes Holz, Stoff, Kunsthaar, Schraube)
  • 21:00 – 22:00 Uhr:
    coming soon

Sonntag 16. Juni

  • 15:00 – 17:00 Uhr:
    Hannes Hölzl – “digitale Vergessen” – Datenreinigung: ein Dienstleistungsberuf mit Zukunft.
    multimediale Vorstellung eines Berufsbildes mit dem neuen Blick auf Vergangenes.Es gibt noch 30’000 Ordner aufzuräumen beim Datendienst Detmold. Diesmal stammt die Festplatte von Gastprofessor Hoelzl von der UdK: hunderte Stunden Audiomaterial, tausende Bilddateien; fast alles unveröffentliches Originalmaterial; man darf gespannt sein.
  • 17:00 – 19:00 Uhr:
    Georg Friedrich Kammerer
    “Georg Friedrich Kammerer liest erotische Sonette von Friedrich Schlegel”
  • immer wieder:
    Kinobox
    presented by Julius Lankes, Larissa Tyroller und Zora Rux

Realisiert mit finanzieller Beteilgung des Bezirksamts Neukölln