Freie Irrationale Universität / BEUYS!3000

Recent posts

“Pull Together” – Alyssa Kennamer

Ausstellung – “Pull Together” von Alyssa Kennamer

Kennamer-Flyer-bw3_web

Ab 18 Uhr / Performance ab 20.30

 

ARTIST STATEMENT
Alyssa Kennamer
“Pull Together”

English:

My work is the slathering on, the needling in, the pulling together. It’s working to keep working – the casting on, off and on again.

In a city there’s always construction. I’ve watched the same worker, on the same street, repair the same hole, every day since I’ve been in Berlin. If I had a pair of those blue workman overalls with the reinforced knees, I would wear them every day. Maybe this work in painting, stuffing or stitching – is in my way a laying of pavement – the movement of parts to a whole.
I work with material I find, what I can get. I take things apart to put them back together again. Through the labor of deconstruction, I find the rhythm for pattern and color; I find the passages to pull together.

Deutsch:
Ich arbeite mit gebrauchtem Material.
Meine Arbeiten versuchen bereits hergestellte Systeme eines Materials aus diesem herauszureißen und zu einem neuen, meist organischen System neu zusammenzufügen.

Textil ist für mich ein Zwischenraum von Malerei und Skulptur. Meine Werke konzentrieren sich auf Farbenspiel, Rhythmus, Repetition und Muster beziehungsweise auch Räumlichkeit und körperlicher Orientierung.

Ich war voll begeistert vom Bauwerk in Deutschland. In Berlin habe ich besonders oft beobachtet wie eine Straße repariert wird. Ich empfand sogar eine Lust darauf, mir ein Paar dieser festen, blauen Arbeitshosen zu holen. In einem Vergleich zwischen meiner Arbeit und und diesem Handwerk erkenne ich Ähnlichkeiten des wiederholenden Aufeinanderlegen von Steinen und dem Einstechen der Nadel, als auch das Führen eines Pinsels. Als ginge es stets um das Fortführen zu einem Ganzen.