Freie Irrationale Universität / BEUYS!3000

Archive

December 2nd, 2017

Herzl WM 2017

Die gute alte HERZL WM (2017!)

Hüüüfe, es wird doch noch gekartelt!
Am Samstag (2.12) ab 20:00 gehts um die Wurscht!

Hutpflicht und Anmeldung via info@ida-nowhere.com obligat! Startgeld 7€ – – – – beste Preise aus der Ida’schen Kunstsammlung! 😱🎩💥

November 4th, 2017

Derya Yildirim -Concert

Ida-Meyhane mit Derya Yildirim
Mit der Group Simsek ist sie bereits durch halb Europa getourt. Für ihre Solo-Stücke widmet sich die Hamburger und mittlerweile Berliner Musikerin Derya Yildirim noch stärker dem anatolischen Folk. Mit zwei türkischen Lauten und ihrer vielschichtig resonnierenden Stimme wird sie die Ida für einen Abend in ein türkisches Meyhane – eine traditionelle Tanzbar verwandeln. Dazu werden Raki und Mezes gereicht.

 

 

Einlass 19 Uhr, beginn 20:00. Eintritt gegen angemessene Spende.

 

Derya Yildirim in Concert

June 24th, 2017

ZICLA & Wolfgang Seidel – Concert & Reading

Doors open: 19:00

1 – Konzert – ZICLA
Cao Thanh Lan – präparierte Zither/Marxophon, Sampler
Gregor Siedl – Klarinette, Elektronik

2 – Lesung – Wolfgang Seidel

3 – Konzert – Trio: SEIDEL – CAO – SIEDL
Wolfgang Seidel – live Elektronik, analog Synthesizer, percussion
Cao Thanh Lan – präparierte Zither/Marxophone, Sampler
Gregor Siedl – Klarinette, Elektronik

ZICLA

New music for zither and clarinet

Zicla ist ein Projekt des Duos Cao Thanh Lan (VN) und Gregor Siedl (AT) mit elektroakustischen Kompositionen und komponierten Improvisationen für präparierte Zither, Klarinette und Electronics.

Klarinette und Zither sind weltweit als Instrumente für Volksmusik bekannt. Ihre Verwendung in einer neuen Syntax ruft eine sowohl vertraute als auch ungewohnte Atmosphäre hervor.
Die komponierten Tonhöhen- und Rauschstrukturen des Klarinette verweben sich mit den Klängen der Zither und erzeugen einen ungewöhnlichen, imaginären Raum, introspektive Stimmungen, abstrakte mikrotonale Dialoge und faszinierende Klangstrukturen.

Lan Cao – Zither, Sampler
Gregor Siedl – Klarinette, Electronics

(Website)
(Bandcamp)

 

 

Wolfgang Seidel

Wolfgang Seidel wurde 1949 auf einem Westberliner Hinterhof geboren. Die erste Hälfte der 60er überlebte er dank vom kargen Taschengeld gekaufter Science-Fiction-Schmöker und der Musik, die die alliierten Sender AFN und BBC ausstrahlten. Eine Musik, die ein Versprechen war, dass es da draußen mehr und Besseres geben musste als Nachkriegsdeutschland. Mit 15 begann er in einer der damals wie Pilze aus dem Boden schiessenden Beat-Bands Schlagzeug zu spielen.  Ende der 1960er geriet er in den Umkreis des vom aus Düsseldorf kommenden Beuys-Schüler Conrad Schnitzler gegründeten Zodiak Free Arts Lab, eine der Wiegen des Musik, die später das Etikett Krautrock bekommen sollte. Seidel gehörte 1970 zu den Gründern der Ton Steine Scherben. Seit Mitte der 80er arbeitet er in Berlin als Grafiker und ist als Schlagzeuger und Elektroniker u.a. mit Alfred Harth in der improvisierten Musik aktiv.
(wikipedia)


Wir müssen hier raus!
Krautrock, Free Beat, ­Reeducation

Krautrock als Flucht vor Nachkriegsdeutschland

Mit »Wir müssen hier raus!« hat Wolfgang Seidel, Gründungsmitglied der Ton Steine Scherben, eine Gegenerzählung zu den inzwischen gängigen Darstellungen des Krautrock verfasst. Mit dem Wissen desjenigen, der dabei war, bei den Hausbesetzungen und Demos, den ersten Konzerten von Bands wie Cluster, Tangerine Dream und Ashra Tempel, legt Seidel ein Buch vor, das die alte Bundesrepublik wieder zum Leben erweckt. Mit all ihren Widersprüchen und Kämpfen, in der gerade deswegen entstehen konnte, was heute als Krautrock gefeiert wird und was damals ein Versuch war, den Soundtrack zur Revolution beizusteuern.

Die Revolution ist ausgeblieben, die BRD gibt es nicht mehr – und gestorben scheint ebenso die Utopie eines besseren Lebens, für das es sich zu kämpfen lohnt, auf der Straße wie im Tonstudio. Dabei sollte angesichts der gesellschaftlichen Verhältnisse die Parole noch immer lauten: »Wir müssen hier raus!«

Wolfgang Seidel zeichnet, ausgehend von diesem Lebensgefühl, dem Fluchtinstinkt der Jugendlichen, ein Bild der alten Bundesrepublik, das anders gefärbt ist als die vielen Gründungsmythen der ersten genuin deutschen Popkultur, des Krautrock, der eines vor allem nicht sein wollte: deutsch.
(Link-Verlag)

May 6th, 2017

Olle Postkarten – Ausstellung

Samstag 6.5.2017 ab 19:00

Plattenbauhotels, Autobahnabfahrten, Neubausiedlungen, Springbrunnen aus Beton. Die Motive vieler Postkarten, die in den g(l)ory 60s und 70s die Schönheiten der Welt auf den gefliesten Wohnzimmertisch zauberten, regen das Auge auch heute stark an.
Handwerklich sind die Karten aus dem volkseigenen Verlag Bild und Heimat und anderen grandios. Die Kompositionen schlagen Salti, da schießen einem die Schnellboote um die Ohren während im Hintergrund gerade eine Gerölllawine die Dolomitenwand herunterdonnert und das idyllische Bergdörfchen bedroht. Alles eingefangen in einem guten Schuss.

Auch sprachlich haben viele Karten einiges zu bieten. Texte wie „Viele Grüße von hier senden Heike und Sylke Simon. Hier ist es nicht schlecht. Wir gehen jeden Tag baden.“ zeigen wie schön ein schlichter Ausdruck sein kann.

Die Ausstellung führt mit nur wenigen Schritten hinein in die Traumwelten und Urlaubsidylle des 20ten Jahrhunderts und macht den Raum zum Sehnsuchtsort. Käsespießchen und Freibier inbegriffen

kuratiert von Daniel Schmittfull

Facebook Event >>> https://www.facebook.com/events/451702811846112/

March 10th, 2017

My Sister Grenadine & support – Konzert

MY SISTER GRENADINE – DRON SATUR – FRIEDA GAWENDA & FELIX KOCH

Doors open: 7 p.m.
Concert: 8:30 pm

>> Facebook Event

MY SISTER GRENADINE spielen Lieder, die sich zwischen Stille und Vielfalt, Fläche und Struktur, Geräusch und Melodie bewegen, mit Arrangements die zugleich fragil und tief sein können. Sie erzählen von schüchternen Vulkanen und heimatlosen Städten, von Neugier und Solidarität, von gekämmten Zähnen und kollidierenden Landschaften. www.mysistergrenadine.com

FRIEDA GAWENDA & FELIX KOCH
Frieda Gawenda und Felix Koch spielen Ausschnitte aus einem langjährigen Gespräch über Lieder und Gedichte, Hände und Pflanzen, Politik und Gefühle und andere Seltsamkeiten – mit Gitarre, Flügelhorn und Stimmen.

March 4th, 2017

Whelan verfügbar – Tim Whelan live – Stand Up Comedy

Tim Whelan (UK), Kabarettist, Liedermacher, Standup Comedian überzeugt mit geschliffenen Pointen und unterhaltsamen Liedern. Als Sänger betritt er schon die wichtigsten Bühnen Deutschlands – Berlin, Weimar, … Bad Oeynhausen… Er kombiniert feine Beobachtung, scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charmes.

Mit Support von:
Kawus Kalantar
Erika Ratcliffe

4.3.2017 doors open 18:00
Beginn 20:30
Eintritt 5€

Link zum FB Event – Spread da world!

Biographien

Kawus Kalantar

Kawus hatte seine ersten Auftritte auf Poetryslams, bis er sich in Berlin angekommen der dann gerade entstehenden alternativen deutschen Comedy Szene anschloss. Charakteristisch für seinen Humor sind die Ehrlichkeit und Originalität mit denen er persönliche Geschichten pointiert erzählt. Im November 2015 startete er die beliebte Chips und Joghurt Komedy Showreihe, welche er seit dem Sommer mit Daniel Wolfson gemeinsam moderiert. Mittlerweile ist er eine absolut feste Größe der Berliner Comedy Szene. Kawus Kalantar war bei den Berlinwahlen im September Direktkandidat der Partei Die PARTEI im Bezirk Neukölln.

Erika Ratcliffe

Erika Ratcliffe ist ursprünglich aus Wien und wohnt seit einem halben Jahr in Berlin. Schnell hat sie sich durch ihre originelle Art einen Namen in der alternativen Comedy Szene gemacht. Erika hält nichts von Tabuthemen wie die Terrorangst und spricht offen über ihre persönlichen Probleme und Ängste.

Tim Whelan (UK),

Kabarettist, Liedermacher, Standup Comedian – Tim überzeugt mit geschliffenen Pointen und unterhaltsamen Liedern. Als Sänger betritt er schon die wichtigsten Bühnen Deutschlands – Berlin, Weimar, … Bad Oeynhausen… Er kombiniert feine Beobachtung, scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charmes.

December 3rd, 2016

Ida Weihnachtsfeier und “Herzl” WM

…und herzlich eingeladen seid’s ihr! Nach der traurigsten Weihnachtsfeier 2016 in der Geschichte der alten vergilbten Ida Nowhere sollen dieses Jahr die GulaschFunken spritzen!
Kommet doch her, kommet vorbei und bringt uns all eure Geschenke!
Neben Trank und Schmaus findet auch die erste Herzl WM statt! Herzln ist ein fantastisches Kartenspiel – gar nicht mal so kompliziert oben drein – meldet euch rasch an! Es gibt 16 Startplätze – Startgeld 5€ – idaeske Preise warten für die Gewinner – einen Hut musst du tragen und dich hier anmelden >>> info@ida-nowhere.com Die Startplätze sind alle belegt!

>>>>>> 3.12 —- 18:00 —->>>> Donaustraße 79

herzln_flyer

October 29th, 2016

Beyond the old – mime play – open rehearsal

Silent poetry of the Grannies: Grannies are not just old people. They have histories, coolness and a long life experience with a lot of golden memories. Grannies have enough wisdom for finding the solution in every moment of challenge.

Who wouldn’t love their Granny!

In the open rehearsal, we will present you a work in progress mime play.

grannies

Regie und Darstellung: Miriam Flick, Kati Lehtola, Franziska Richter
Musik: Oliver Beyer

Stille Poesie drei alter DamenGrannies sind mehr als nur alte Menschen. Sie haben Geschichten, Coolness und jede Menge Lebenserfahrung mit goldenen Erinnerungen. Grannies haben genug Weisheit um in jeder noch so verzwickten Situation eine Lösung zu finden.

Wer würde seine Granny nicht lieben!?

In der öffentlichen Probe werden wir euch unserer aktuelles Pantomime Stück “Beyond the old” vorstellen.

October 21st, 2016

Die Puppenpunkeroper

puppenpunkeroper

Die drei letzten Punks Spinne, Speiche und Keule wollen eigentlich nur saufen, kiffen und Mucke machen. Doch diesen Tag werden sie nie vergessen. Nach dem Banken beschmieren oder so wird plötzlich ihr besetztes Haus geräumt. Auf der Flucht zum Bandauftritt mit Freibier in Werneuchen werden die Punks von Außerirdischen entführt.
Wie sie die Welt retten und was ihre Hunde und die Fleischverkäuferin damit zu tun haben erfahrt Ihr nur hier.

Musik: Fickende Turnschuhe
Gesang: Annika Petzoldt
Regie: Matthias Ludwig
Spiel: Annika Petzoldt, Tobias Schülke

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Eintritt oh du Eintritt, dieses mal musst du gewürfelt werden! 1-6€

Wer’s nicht in die Ida schafft kann sich das Schauspiel auch noch am 22.10 im Kottishop ansehen!

Teilen unter:
https://www.facebook.com/events/147094882419530/

February 21st, 2016

Literature à la carte am 21.2. ab 17 Uhr

Literature a la carte – die neue Lesereihe in der Ida

Wieder werden diesen Sonntag in der Ida die Getränkekarten ausgetauscht. Statt Bier, Wein und Rhabarber-Schorle stehen dann seltsame Dinge darauf. Seltsame Dinge, die sich bei unserem Personal bestellen lassen. Denn einmal im Monat, dann wenn seltsame Dinge auf den Getränkekarten in der Ida stehen, wird auch an den Tischen bedient.
Ihr bestellt etwas von den seltsamen Dingen und ein*e Autor*in kommt zu euch an den Tisch und bringt einen Text mit, den er*sie euch vorliest. Dazu wird das passende Getränk gereicht. Freut euch auf eines der wohl intimsten Lesungsformaten seit Bernhard Schlink.

U.A. mit:

Zoran Terzic
Studium der Bildenden Kunst in New York. Später und gerade in diesem Moment als Autor und Jazz-Musiker tätig, z.B. www.youtube.com/wurzelausc. Hat neulich das Große Merkel Malbuch herausgebracht, www.merkelmalbuch.de – und das ebenfalls große und bunte Buch zum Jugoslawienkrieg sowieso: www.amazon.de/Kunst-Nationalismus-Kultur-Konflikt-jugoslawischer/dp/3865990185

Kolja Unger
Hat Literarisches Schreiben in Hildesheim studiert, war Stipendiat des 13. Klagenfurter Literaturkurs und hat mit Hilfe einer Rennschnecke einer Raupe das Fliegen gelehrt. Hörspiele gibt es unter: http://litradio.net/?s=kolja+unger

 

Am Sonntag, 21.02. ab 17 Uhr